Login Form

Initiative S

bg-wickede.info wird überprüft von der Initiative-S

Breadcrumbs

Kommunalpolitiker zu Gast bei Esjot Antriebstechnik in Ense-Höingen
 
 

Wenn es um Antriebstechnologie geht, spielt die Firma Esjot ganz vorne mit. Davon konnten sich Abordnungen der Bürgergemeinschaften (BG) Ense und Wickede kürzlich bei einer Visite in Ense Höingen überzeugen. 

Benedikt Schlösser, der Geschäftsführer der Firma, die auf eine über 80-jährige Geschichte zurückblickt, empfing die Kommunalpolitiker und stellte zunächst die Firmenstruktur vor. Im Weiteren wurden dann die Produktionsgebiete des weltweit agierenden Unternehmens vorgestellt. Bei der Begehung der Produktionsstätte konnte sich die Bürgergemeinschaft einen Überblick über verschiedene Produktionsstufen bei der Fertigung von Zahnrädern verschaffen. Die Firma Esjot hat hier hochmoderne Fräs-, Stanz- und CNC-Maschinen im Einsatz. Mit dem selbst entwickelten Fertigungsverfahren "Diamont Cut" liegen die Fertigungstoleranzen im Mikrometerbereich. Dieses Fertigungsverfahren ist ein Aushängeschild für die Firma, die sich Präzision und Qualität auf die Fahnen geschrieben hat. Bei aller Modernisierung und Technisierung  hat das familiengeführte Unternehmen nicht den Blick für den Arbeitsmarkt verloren. Zur Zeit beschäftigt Esjot 65 Mitarbeiter und liefert damit für den Arbeitsmarkt der Region einen wertvollen Beitrag.

b_240_240_16777215_00_images_JPG_BG_Wickede-Ense.jpg
 

Am Rande des Treffens ergab sich  auch  die Gelegenheit zu bilateralen Gesprächen zwischen den Vertretern der Bürgergemeinschaften Wickede und Ense. Einvernehmlich einigten sich die BGs darauf, in Zukunft enger zusammenzuarbeiten, Synergien zu nutzen und sich zwecks Gedankenaustausch regelmäßig zu treffen.